Behandlungen für Pferde

Energetische Osteopathie:

 

In der Osteopathie spricht man von blockierten oder fixierten Wirbeln und Gelenken. 

Daher werden nie "ausgerenkte" Wirbel behandelt denn hierbei handelt es sich streng genommen um eine Luxation oder Subluxation, was eine schwerwiegende anatomische Fehlstellung ist, die nur tierärztlich unter Narkose "eingerenkt" werden kann.

Bei einer Blockade sind die Muskeln rund um ein Gelenk einseitig verspannt, so dass es zur einer „Schiefstellung“ des Gelenkes kommt. Bei einer Fixierung sind die Muskeln rund um ein Gelenk gleichmässig verspannt und fixieren so die beiden Knochen gegeneinander.

 

Der Osteopath arbeitet mit den Muskeln und versucht, die Informationen in den Spindelrezeptoren zu löschen, damit der Muskel wieder in seine physiologische Normalstellung zurück geht. Wird dies erreicht löst sich das Gelenk von allein, da die muskuläre Blockade nicht mehr besteht.

Blockaden der Wirbelsäule und in den Gelenken sind beim Pferd häufig anzutreffen. Jede Veränderung der Statik, Überbelastung der Gelenke, schlecht passende Sättel, Stoffwechselprobleme u.s.w. führen dazu, dass sich Muskeln unphysiologisch verspannen oder knöcherne Strukturen nicht mehr an ihrem vorgesehen Platz sind und damit zu Bewegungseinschränkungen führen.

 

Heilströmen:

 

5000 Jahre altes Wissen aus Japan, das von Jiro Murai entdeckt und überliefert wurde. Es basiert weitgehend auf der Aktivierung der Energiebahnen im Körper. Zur Aktivierung dieser Energiebahnen werden 26 Sicherheitsenergieschlösser verwendet, die als Sicherungen dienen sobald der Fluss der Lebensenergie blockiert ist. Es sind 26 Orte des Körpers, an denen die lebendige Energie, der Lebensstrom empfangen, gesammelt und weitergeleitet wird. Jeder Schicht, bzw. Tiefe des Körpers sind dabei bestimmte Punkte (Schlösser) zugeordnet.

 

Die Hände des Behandlers spenden an diesen Punkten Kraft und Hilfe für das innere Gleichgewicht und die Linderung von Beschwerden. Organenergien werden wieder in Fluß gebracht und Beschwerden können abklingen.

Jin Shin Jyutsu eignet sich bei Beschwerden aller Art, psychischen Problemen, chronischen Erkrankungen, Schmerzlinderung und zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte chronischen Erkrankungen, Schmerzlinderung und zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte

 

Kinesiologischer Muskeltest:

 

Man versteht unter dem Begriff Kinesiologie eine körpereigene Feedback-Methode, mit deren Hilfe die unterschiedlichsten Störungen der Energiezustände analysiert und durch zahlreiche Korrekturmethoden harmonisiert werden können.

 

Mit Hilfe des kinesiologischen Muskeltests können Blockaden im energetischen, strukturellen, emotionalen oder ökologischen System festgestellt und mit der betreffenden Behandlungsmethode aufgelöst werden.

 

 

Fernheilung: 

Text folgt....

 

Weitere Behandlungen:

 

  • Craniosacrale Balance
  • Farbtherapie
  • Touch for Health
  • Behandlung mit dem Bemer Vet-System
  • energetische Körperprozesse 
  • systemisches Aufstellen für Pferd und Mensch um Blockaden u.s.w. zu verändern
  • Heilwellen als Unterstützung in vielen Lebensbereichen

 

Die Behandlungen werden bei Ihnen im Stall durchgeführt oder von der Ferne. Der Preis wird pro Pferd und Behandlung verrechnet. 

 

Ich stelle keine medizinischen Diagnosen und ersetze auf keinen Fall den Tierarzt. Bei akuten Erkrankungen und im Notfall ist immer der Tierarzt zu konsultieren.

 

Preis pro Behandlung inkl. Fahrkosten ab Grüningen:

 

bis 40km (z.B. Kanton ZH oder Linthgebiet) Fr. 130.-

 

ab 40km bis ca.60km auf Anfrage

 

 

Barzahlung erwünscht oder Twint möglich.